By W. Nocker, W. Diebschlag (auth.), Professor Dr. Wolfgang Felix (eds.)

Show description

Read or Download 0-(β-Hydroxyethyl)-rutoside: Neue Ergebnisse aus Klinik und Forschung PDF

Best german_12 books

Verfahren zur Prüfung der Partikelkontamination in Versorgungssystemen für hochreine Flüssigkeiten

Das Ziel dieser Arbeit warfare die Entwicklung von Prüfverfahren, mit denen Komponenten von Versorgungssystemen hinsichtlich ihres Kontaminationsverhaltens beurteilt und enthaltene Partikelquellen ergründet werden können. Aufbauend auf dem Stand der Technik erfolgt eine theoretische examine der Ursachen und Mechanismen des Partikeleintrags in Flüssigkeiten von den Wandungen der Versorgungssysteme.

Additional info for 0-(β-Hydroxyethyl)-rutoside: Neue Ergebnisse aus Klinik und Forschung

Example text

Eine Geschmacksstorung wurde vor der Strahlenbehandlung von 2 Patienten aus der HR-Gruppe und 2 Patienten aus der Kontrollgruppe angegeben. AIle Patienten, bei denen die Zunge im Bestrahlungsgebiet lag, litten ab der 4. Bestrahlungswoche (nach 30 Gy) unter zunehmender Geschmacksstorung. Von den histologischen Merkmalen zeigten Intimaschwellung und Endothelproliferationen eine eindeutige Assoziation mit der protektiven Behandlung (Tabelle 5). Bei 7 Patienten der HR-Gruppe und 13 Patienten der Kontrollgruppe wurde eine Schwellung der Intima gefunden.

Po Messen von V" C" M, . 1\T (= 30 min) : I I I I I im Saugnapf Messen von V2, C2, M2 ~ Druckverlauf Veriindern der Gefiisspermeabilitat : Erzeugen des Reaktionsvolumens Abb. 2. Quantifizierung von pharmakainduzierten Anderungen der Permeabilitat und Permselektivitat der GefaBwand im Bereich der Mikrozirkulation: Versuchsablauf (schematisch). V: Mittleres Fliissigkeitsvolumen in der Saugblase; C: Mittlere Proteinkonzentration der Blasenfiiissigkeit; M: Mittlere Proteinmenge in der Blasenfiiissigkeit o 100 200 Bildung von 5 Saugblasen -Saugdruck (mmHg) Zei' en ~g ~ Q w 00 Objektivierung der Wirkung der O-(~-Hydroxyethyl)-rutoside 39 Pc (mmHg) 5tase 10 min 20 5 O~~ o __~__~__~__~__L-~~~~_ _~_ _~_ _~_ _L-~__~__+ t (min) Reduktion der 5cherkriifte: Bildung von Ec-Aggregaten Rigidifizierung der Ec-Membran durch Azidose: Aggregatbildung ,;.

Die Etacrynsiiure griff also auch bei intravasaler Anwendung die Endothelreceptoren nicht an,jedenfalls nicht bei der gewiihlten Konzentration und Einwirkdauer. Etacrynsiiure wirkte extra- und intravasal gegeben etwa gleich stark. Davon wich allerdings ein Befund ab: Der schiidigende Effekt der Etacrynsiiure war schwiicher bei intravasaler Applikation, und zwar dann, wenn NA ebenfalls intravasal gegeben worden war. Der schiidigende Effekt des Polidocanols hing davon ab, ob es intra- oder extravasal appliziert wurde.

Download PDF sample

Rated 4.73 of 5 – based on 10 votes